Brennpunkt eTourism 2010 in Salzburg

Liebe TeilnehmerInnen,

wir freuen uns auf Ihr Kommen zum 6. Brennpunkt eTourism am 15.11.2010 an der FH Salzburg Puch Urstein. Die Tourismusforschung der FH Salzburg freut sich beim diesjährigen Brennpunkt eTourism Kongress Helmut Spudich als Keynote Speaker begrüßen zu dürfen. Titel seiner Keynote: „Von der Mundpropaganda zum Tweet: Mit Social Media Stammgäste finden und binden.“

Spudich ist einer der bekanntesten österreichischen Journalisten und Experte für neue Medien.

Der offizielle Beginn der Veranstaltung ist um 10 Uhr. Die Tradeshow beginnt um 08:45. Die Idee dahinter: Es gibt zahlreiche eTourism-Lösungen auf dem Markt, und sowohl auf Hotellerie- als auch auf Destinationsebene (Schwerpunktbranchen der Veranstaltung) sind viele der Lösungen kaum bekannt bzw. hat man diese noch nie im Einsatz gesehen.

Mit der Trade Show wollen wir keine Werbeveranstaltung durchführen, sondern Anbieter von spannenden Lösungen und die Wirtschaft zusammenbringen.

Da wir nur über ein begrenztes Parkangebot an der FH Salzburg verfügen, bitten wir Sie die öffentlichen Verkehrsmittel zu benutzen. Die S-Bahn

(S3) hält direkt vor der Fachhochschule Salzburg (Haltestelle Puch/Urstein). Im Anhang finden Sie einen Fahrplan der S3 und das aktuelle Kongressprogramm.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Beste Grüße von der Tourismusforschung Salzburg Mario Jooss und Team

FACHHOCHSCHULE SALZBURG GmbH

Salzburg University of Applied Sciences

Werbeanzeigen

Social Media für die Hotelerie – lesenswert

„Kein Vorbeikommen gibt es für Tourismusbetriebe an den Social Medias wie Facebook oder Twitter. „Da kann man praktisch nicht ausweichen. Es gibt einfach eine Gästeschicht, die in solchen Netzwerken unterwegs ist, wenngleich es nie so sein wird, dass es 100 Prozent der Menschen tun werden“.

Ganzer Artikel

twitter.com im Aufwind

Nach aktuellen Angaben hat twitter.com  105 Mio. registrierte Mitglieder und ca. 600 Mio. Suchanfragen täglich. Zusätzlich wird auch die geotagging-function  (Ortsangaben der Tweets) aktiviert. Doch damit nicht genug – für werbliche Anwendungen gibt es demnächst die Möglichkeit von gekennzeichneten Werbeeinschaltungen („promoted tweets“). Damit kann sich z.b. das Tourismusresort xy via Werbeeinschaltung tagesaktuell präsentieren.

Modern Times..