Social Media für die Hotelerie – lesenswert

„Kein Vorbeikommen gibt es für Tourismusbetriebe an den Social Medias wie Facebook oder Twitter. „Da kann man praktisch nicht ausweichen. Es gibt einfach eine Gästeschicht, die in solchen Netzwerken unterwegs ist, wenngleich es nie so sein wird, dass es 100 Prozent der Menschen tun werden“.

Ganzer Artikel

Advertisements